DIE RATTEN VON BERLIN

Maria Volokhova

25.9. – 1.10.2017

Ausstellungseröffnung: 24.9.2017, 16 – 19 Uhr

 

 

Beneath the pavement, the sewers...

Beunruhigendes als faszinierende Erscheinung: Der künstlerische Kosmos von Maria Volokhova wird belebt von organischen Fragmenten, einer tiefgehenden Erkundung des meist menschlichen Körpers im Wortsinne. In der Galerie Benhadj&Djilali wendet sie sich, nicht weniger ihrer spezifischen künstlerischen Sprache verpflichtet, einem anderen Lebewesen zu: In einer einwöchigen Einzelausstellung präsentiert die in Kiew geborene Volokhova erstmals ihre „Bearliner Ratten“, eine einmalige Artist Edition von insgesamt rund 30 Porzellanratten. Unterschiedlich gestaltet und die Balance haltend zwischen skulpturalem und dekorativem Objekt, bevölkern sie die Galerieräume – und sind dabei zugleich Kommentar und künftiger möglicher Ersatz für den Berliner Bären. Gegenüber diesem längst zum omnipräsenten Souvenir aufgestiegenen Stadt-Vertreter entwirft Volokhovas jüngstes Projekt eine Hommage an jene „small survivors“, die mehr als der Bär für alle, auch die komplexen Facetten des Urbanen stehen. Keine Diagnose, doch ein Entwurf, in irritierend schöner Gestalt.